Jet Lag All Stars Radio Show

JLASRS 2017, Nov 18 – Das Jetlag Tonikum

| Jet Lag All Stars Concorde Show
| ORF Radio Ö1, | So 19.1.2017 | 22:08, Länge: 47:29 min

Gedankensprünge aus dem Musterbuch des Jetlags, gesendet aus dem Ö1 Bügelzimmer im Wiener Funkhaus.

Was wir am Sonntag Abend brauchen ist ein Tonikum, eine Aktivimpfung gegen den Jetlag, der uns im Übergang von einer Woche in die nächste plagt; es braucht ein spezifisch wirksames Mittel: ein Tonikum, das uns punktgenau in den Zustand versetzt, indem sich Mythos und Religion, Einsicht und Zwang, Abschweifung und Zwangshandlung in Sonntagsstimmung transformieren lassen. Welche Ingredienzien, welche Essenzen sind brauchbar? Wieviel und welche Art Alkohol ist im Spiel?

Zu Gast: Markus Böhm, Ausstellungsmacher mit dem Spezialgebiet Fahrrad, Gründer des Lokals Radlager in Wien, Erfinder von Palmeri’s Vitesse und Palmeri’s Casanova; Reinhard Grebien, Barrista und Experte der komplexen Geschmäcker; und Peter Peter, Autor und Experte für die Küchengeschichte Europas.

Jet Lag All Stars Redaktion: Robert Czepel, Rainer Elstner, Alexander Ach Schuh, Nina Strehlein, Astrid Schwarz, Thomas Tesar; Regie: Rainer Elstner, Astrid Schwarz

JLASRS_tonicum_4137

JLASRS 2017, April 28 – Jet Lag All Star Concorde Show

Jet Lag All Stars Concorde Show
| ORF Radio Ö1, FR | 28.4.2017 | 23.08

| ORF Radio Ö1, FR | 29.4.2017 | 0:05

Live vom letzten Flug der Concorde ins Luftfahrt-Museum in Filton (GB) (nachzuhören auf ö1.orf.at/player bis 6.5.2017).

Das Handbuch des gepflegten Jetlags nennt das Ausrichten von Doppel-Silvesterpartys und das hinausgezögerte Genießen der totalen Sonnenfinsternis durch eine Gesellschaftsreise in Überschallgeschwindigkeit an vorderster Stelle. Möglich wurde das erst durch die in den 1960er Jahren erstarkte Eintracht zwischen Frankreich und Großbritannien. Und Eintracht, französisch Concorde, sollte das exquisite Luftschiff auch heißen, in dem zwischen 1976 und 2003 in dreieinhalb Stunden von Paris bzw. London nach New York gejetet werden konnte.

Die Jet Lag All Stars laden ein, sich drei Stunden Zeit zu nehmen für eine außerordentliche Wiederholung eines fiktiven Fluges des 2003 außer Dienst gestellten fliegenden Vehikels der Eintracht. Erleben sie live gemeinsam mit auserwählten Zeitzeugen des Jetlags das On-Board-Unterhaltungsprogramm mit der Sängerin Saedi und dem Bord-DJ Tesar. Erwarten Sie spannende Feedbackschleifen, Tanzstunden 12.000 Meter über dem Meer, das Durchbrechen der Schallmauer und die Erkenntnis, dass es Flughäfen gibt, deren Landebahn zu kurz für das wahre Abenteuer sind.

Jet-Lag-All-Stars-Concorde-Show_foto-by-Helfried-Valenta_20170429_1000

Zeitzeugen des Jetlags: Jan Giffhorn (Musikwissenschaftler), Barbara Imhoff (Weltraum-Architektin), Peter Iwaniewicz (Autor und Kulturökologe), Elisabeth Samsonow (Philosophin und Künstlerin), Katja Schröckenstein (Autorin und DJ) und Helfried Valenta (Fotograf) und Rocio Murguia (Tänzerin).

Flugbegleiter: Robert Czepel, Rainer Elstner, Christian Scheib, Alexander Ach Schuh, Thomas Tesar, Elke Tschaikner und Klaus Wienerroither

Jet-Lag-All-Stars-Concorde-Show_foto-by-Ach-Schuh_20170428_1

 

 

 

#jetlagallstarsradioshow

JLASRS 2017, March 31

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 31.3.2016 | 23.08

Radio in Trance (nachzuhören auf ö1.orf.at/player bis 7.4.2017)

Die Jet Lag All Stars wagen einen Selbstversuch: Sie laden die Schamanin Katharina Loidl ins Hörspielstudio, um unter ihrer Anleitung eine schamanistische Reise zu unternehmen. Wird es gelingen, die skeptischen Moderatoren in Trance zu versetzen? Was werden sie auf ihrer Reise erleben?

jetlagallstarsradioshow_schamanistische-reise_(c)ORF_MIRELA-JASIC

Welche Risiken und Nebenwirkungen hat das angeleitete Loslassen, die zum Ritual wiederbelebte Trance? Wir fragen die bildende Künstlerin Claudia Lomoschitz und den Komponisten und Dirigenten Rupert Huber. Lomoschitz hält als Performerin “schamanistische Kultivierungscamps” ab, Huber erforscht die schamanistischen Rituale der Bantawa Rai, einer Ethnie im Osten von Nepal.

Die gemeinnützige Ekstase scheint ein Ereignis zu sein, das gerne begrüßt wird. Was aber anfangen mit dem Rausch, wenn er nicht nur eine Gewürzmischung im Unausweichlichen sein soll, nicht allein Trost, Kitsch und Weltflucht?

Drums-of-the-Caribbean.-A-study-in-hifidelty-sound.-Audio-Fidelity-AFLP902_600

Listen to Antonio “Chocolate” Diaz Mena & Afrocuban Ensemble
Drums of the Caribbean. A study in hifidelty sound. 10-inch, Audio Fidelity AFLP902

Wie geht das, und was passiert, wenn die Stimme und das Melos zum Horizont der Rettung in der Musik werden? Warum und wie wird die Überschreitung des Alltäglichen zur bildenden Kunst, wenn sie Pflanzen das Lesen beizubringen versuchen oder Olivenbäume ansingen?

Nicht zuletzt könnte ja auch das Setting des Radiohörens eine Trance-evozierende Praxis sein. Eine “Jet Lag All Star Radio Show” über die Karriere des Dionysischen. Musik, Gespräche, Reportagen und Essays in den Parklücken der Aufmerksamkeit. Mit Robert Czepel, Rainer Elstner, Rupert Huber, Katharina Loidl, Claudia Lomoschitz, Christian Scheib, Alexander Ach Schuh, Astrid Schwarz, Thomas Tesar, Elke Tschaikner und Klaus Wienerroither

#jetlagallstarsradioshow

ALLES AUF ANFANG | SPIELRÄUME SPEZIAL

Ihr Debütalbum hat die Band Miramar der puerto-ricanischen Bolero Komponistin Sylvia Rexach gewidmet. Allesamt haben die Musiker/innen von Miramar süd- und mittelamerikanische Wurzeln. Der Name, Miramar, Meeresblick, gibt ihrem Versuch Poesie mit Musik einzufangen, den Rahmen. Ein romantischer Schnappschuss eines Ortes am Meer, gleichzeitig nah und fern. Sie spielen Standards aus einer Welt, wo Jazz und Herzschmerz, Rhythmus und Verlorenheit schon immer miteinander Tanzen konnten. Boleros zum Ankommen und Abschiednehmen am ersten Abend des neuen Jahres.

www.miramar-music.com

ORF Austrian Broadcasting Corporation Radio Ö1, Spielräume Spezial: Miramar – Dedication to Sylvia Rexach. Sunday, January 1, 2017, 17:10-17:56

ORF Radio Ö1 Player

miramar_2016_photo-by-chris-smith_color

Gestaltung: Astrid Schwarz, Alexander Ach Schuh

miramar_dedication-to-sylvia-rexach_2016_600

(1) Miramar; Tus Pasos (Sylvia Rexach) (02:47); album: Dedication to Sylvia Rexach, Barbès Records BR0044 (2016)

(2) Miramar; Sin Ti (Rei Alvarez, M. Simmons) (04:21); album: Dedication to Sylvia Rexach, Barbès Records (2016)

bio-ritmo_la-verdad_2011_600

(3) Bio Ritmo; La Verdad (Bio Ritmo) (06.41); album: La Verdad, Electric Cowbell (2011)

(4) Miramar; Alma Adentro (Sylvia Rexach) (03:20); album: Dedication to Sylvia Rexach, Barbès Records BR0044 (2016)

miguel-zenon_alma-adentro_marsalis-music_2011

(5) Miguel Zenon; Alma Adentro (Sylvia Rexach) (04:55); album: Puerto Rican Songbook, ecr702

(6) Bio Ritmo; Dinas Mambo (Bio Ritmo) (04:09); album: La Verdad, Electric Cowbell (2011)

(7) Miramar; Estatua (Rei Alvarez, M. Simmons) (04:12); album: Dedication to Sylvia Rexach, Barbès Records BR0044 (2016)

(8) Miramar; Y Entonces (Sylvia Rexach) (03:07); album: Dedication to Sylvia Rexach, Barbès Records BR0044 (2016)

JLASRS 2016, November 4

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 4.11.2016 | 23.08

Warum haben Frauen Brüste? Gibt es Homosexualität im Tierreich? Empfinden Tiere Lust? Und weshalb gibt es überhaupt zwei Geschlechter? Wieviel Tier steckt im menschlichen Trieb- und Liebesleben? Die Jet Lag All Stars Radio Show hat die Philosophin Elisabeth Samsonow und den Biologen Peter Iwaniewicz zum Thema Sex bei Mensch und Tier eingeladen.

Warum schauen wir anderen so gerne beim Tanzen zu? In meinem spekulativem Panoptikum des Tanzens erfahren wir, was der Modetanz des Jahres 1953, der Bunny Hop, mit der ersten in der USA markenrechtlich patentierten Arbeitskleidung – dem Bunny Suit – zu tun hat.

Mit den Jet Lag All Stars durch die Nacht: Musik, Gespräche, Reportagen und Essays in den Parklücken der Aufmerksamkeit. Mit Robert Czepel, Rainer Elstner, Martin Haidinger, Peter Iwaniewicz, Angelika Lang, Martin Loew-Cadonna, Elisabeth Samsonow, Sabine Schäfer-Somi, Christian Scheib, Alexander Ach Schuh, Astrid Schwarz, Thomas Tesar, Elke Tschaikner und Klaus Wienerroither.

ray-anthony-show_bunny-hop_1953_

JLASRS 2016, September 2

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 2.9.2016 | 23.08

Eine traumwandlerische Ausgabe der traumhaften Jet Lag All Stars Radio Show, mit psychoanalytischer Unterstützung im Studio durch den Psychiater Patrick Frottier und mit musikalischen Traumwandlereien des Saxofonisten Martin Harms.
Das exklusive Traummännlein, das die Jet Lag All Stars für diese Nacht engagiert haben, heißt Jeff Bridges, seine hypnotische Geheimwaffe ist eine goldene LP mit dem Titel “Sleeping Tapes”. Mit diesem, seinem jüngsten Musikprojekt wird uns “The Big Lebowsky” kunstvollst einlullen, ein Experiment im Jet Lag.

oe1.orf.at_2.9.2016_14.00_JET_preview_

JLASRS 2016, May 6

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 6.5.2016 | 23.06

Die Jet Lag All Stars schicken vier Menschen, die einander noch nie zuvor gesehen haben, auf eine virtuelle Nachtzugreise. Mit Katja Schröckenstein, Amira Ben Saoud, Michael Appelt und Hubert Egger.

Die Jet Lag All Stars parken in den Parklücken der Aufmerksamkeit vor einem Bahnhof. Heute Nacht haben sie etwas Besonderes oder – je nach Sichtweise – Perfides vor: Sie bringen einander nicht bekannte Menschen in einem Blind-Dating-Experiment zusammen.

Eine Drehbuchautorin, eine Chefredakteurin, ein Fotograf und ein Prothesen-Forscher werden zu zweit im Studio allein gelassen. Niemand weiß, was passieren wird. Kein Redakteur wird in die Gespräche eingreifen.

alexander-ach-schuh_erklärt-das-Jetlag-Memory-Game_April

Mit ein paar Worten versuche ich den Gästen, die diesmal Agenten der vielen Möglichkeiten eines Experiments werden, die Situation zu erklären.
Alle Fotos (c) ORF/Ursula Hummel-Berger

Rendezvous vorm Mikrofon

Katja-Schröckenstein_JLASRS_May2016

Gedämpftes Licht, zwei Mikrofone, eine Sanduhr. Jeweils fünf Minuten sind für die Rendezvous vorgesehen. Die Kandidatinnen und Kandidaten: Dramaturgin Katja Schröckenstein, “The Gap”-Chefredakteurin Amira Ben Saoud, Fotograf Michael Appelt und Prothesenforscher Hubert Egger.

Michael-Appelt_JLASRS_May2016_

In kurzen Porträts stellen sich die Gäste vor. Michael Appelt erzählt von der Euphorie, die ihn beim Fotografieren überkommt. Katja Schröckenstein verrät, wie ihr das Kino aus schwierigen Situationen geholfen hat. Amira Ben Saoud spricht über ihre Leidenschaft für antike Sprachen. Und Hubert Egger erläutert, wie er auf die Idee gekommen ist, fühlende Prothesen zu bauen.

Amira-Ben-Saoud_JLASRS_May2016

Ein Experiment des Zwischenmenschlichen inklusive eingebauter Lizenz zum Scheitern und mitgelieferter Freude am Unbekannten.

Nach den Speed-Dating-Runden treffen Katja, Amira, Michael und Hubert noch einmal aufeinander. Auf dem Tisch liegen dann die von mir entworfenen Jet-Lag-Memory-Karten. Jede dieser Karten ist mit Begriffen versehen, die zu Assoziationen herausfordern sollen.

JET-LAG-MEMORY-GAME_2016_ach-edit-#1

JET LAG MEMORY GAME

Spielanleitung: Des Jetlag Memory enthüllt Tatsachen, die ohne dieses Spiel im Dunkeln bleiben würden. 

Das Spiel besteht aus 27 Spielkarten mit 54 Worten/Begriffen, wobei jeweils 27 auf Vorder- und 27 andere auf der Rückseite stehen. 

Spielziel für zwei Spieler/Spielerinnen: Zwei zusammenpassende Worte/Begriffe aufzudecken.

So wird gespielt: Ein Spieler/eine Spielerin beginnt indem er/sie zwei Karten umdreht. Ob Worte zusammen passen, entscheiden alleine die beiden Personen, die in diesem Moment am Tisch sitzen. Die Karten bleiben sowohl, wenn sie als zusammenpassend, als auch, wenn sie als nicht zusammenpassend befunden, umgedreht liegen. Wir ein passendes Kartenpaar gefunden und kann dieser Zusammenhang begründet werden, darf der/die zweite Spieler/in zwei Karten aufdecken usw. Wird kein nachvollziehbarer Zusammenhang hergestellt, dürfen weitere Karten aufgedeckt werden, solange bis es klappt. Es gibt keinen Gewinner, keine Verlierer. 

 

JLASRS 2016, March 4

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 4.3.2016 | 22.05

Gute gegen Böse. Konsonanz gegen Dissonanz. Schwarz gegen Weiß. Die Vorstellung davon, was »schöne« Klänge sind, hat sich im Laufe der Geschichte mehrmals radikal verändert. Was sind überhaupt konsonante Klänge? Gibt es dissonante Farben? Welche Klänge und Farben tun uns weh? Und was sagt die Wissenschaft dazu?

Diese Themen umkreisen wir mit den Komponisten Clemens Nachtmann und Gerhard E. Winkler. Und wir konnten die beiden überreden, der Pianistin Maria Radutu ein paar Wiederholungen der »Vexations« abzunehmen, einem einstimmigen Thema und zwei Variationen, laut Vorschrift 840 Mal zu wiederholen.

In unserer strengen Kammer setzt Frau Elke bei der devoten Hörerschaft die schlimmsten akustischen Folterwerkzeuge ein. Und der Biologe Dan Bowling erläutert, wie er musikalische Schönheit wissenschaftlich erforscht.

Die Jet Lag All Stars haben zudem den Maler und Farbforscher Ingo Nussbaumer zu den Konsonanzeffekten in der Welt der Farben befragt. Dieser begreift Farbe über die formale Qualtität von Verwandtschaft und Gegensatz.

Mit Dan Bowling, Robert Czepel, Rainer Elstner, Hanneliese Kreißl-Wurt, Clemens Nachtmann, Ingo Nussbaumer, Ulla Pilz, Christian Scheib, Alexander Ach Schuh, Astrid Schwarz, Thomas Tesar, Elke Tschaikner, Klaus Wienerroither und Gerhard E. Winkler.

JLASRS 2016, January 1

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 1.1.2016 | 22.05

So geht Radio. Wo 2016 beginnt. Am 1. Jänner mit der JET LAG ALL STARS RADIO SHOW. Zauberhafte Umstände, wunderbare Gäste, magische Momente feat. Fijuka, Harry Lucas, Brigitte Felderer, Lotte Ingrisch, Michael Hornek. Empfehlenswert.

JLASRS_20160101_2_

Ankathie Koi und Judith Filimónova aka Fijuka kommen auf Silvester-Besuch ins Wiener Funkhaus und präsentieren die Coverversion eines Bruce Springsteen-Klassikers. Klaviermagier Michael Hornek sorgt für die Live-Vertonung der Sendung. Gefangen im Jetlag, zelebrieren die All Stars den letzten Tag des Jahres – in ihrer eigenen Zeitrechnung. Und sie zeigen, dass es auch ein Paralleluniversum unter dem Namen Ö1 gibt.

 

JLASRS, October 30, 2015

Jet Lag All Stars Radio Show
| ORF Radio Ö1, FR | 30.10.2015
 | 23.03 (Teil 1) | 00.08 (Teil 2)

Kutschen, Karossen & Karambolagen. Three hours phenomenal Night Radio. Special appearance: Eloui, SaediBrenk Sinatra, Renée Benson, Robert Czepel, Eloui, Rainer Elstner, Georg Franck, DD Kern, Eva Wohlfarter, Ulla Pilz, Saedi, Christian Scheib, Alexander Ach Schuh, Astrid Schwarz, Brenk Sinatra, Thomas Tesar, Elke Tschaikner, Klaus Wienerroither.

JET LAG ALL STARS RADIO SHOW 20151030 oe1.orf.at Brenk Sinatra (c) Alexander-Ach-Schuh_2939

Brenk Sinatra im Böhmischen Prater

Wieder einmal lädt die “Jet Lag All Stars Radio Show” zu einem unterhaltsamen Radioexperiment. Verfolgen Sie in einer nächtlichen Expedition die Ausfahrt der Jet-Lag-Karosse unterwegs auf der Suche nach den Parklücken der Aufmerksamkeit. Die Sendung führt an Orte, die sonst nur an der Peripherie unserer Achtsamkeit auftauchen, quasi in den Augenwinkeln unseres Alltagsblicks.

Dabei verläuft der Weg vom Flachen ins Bergige, von den Pferdeställen zum Autodrom im Böhmischen Prater, vom aufgelassenen Nordwestbahnhof hinauf zur neuen Autoraststätte im niederösterreichischen Steinhäusl. Als Hörende dieser Show nehmen Sie Platz neben anderen mitfahrenden Gästen und werden Zeuge von musikalischen und philosophischen Begegnungen.

Der Beat-Produzent Brenk Sinatra trifft auf den Schlagzeuger DD Kern. Beide sind in ihren Szenen Größen und wussten doch nichts voneinander. Der Architekt, Theoretiker und Stadtplaner Georg Franck begegnet in dieser Sendung erstmals der Stadtlinguistin Eva Wohlfarter.

Die Jet-Lag-Allstars-Ausfahrt hält unterwegs, um die Sängerin Eloui für ein Kutschenkonzert zusteigen zulassen. Am äußersten Rand der Nacht treffen wir die Sängerin Saedi und ihre neuesten Lieder. Und mit dem Künstler Raoul Haspel hören wir auf der Fahrt dessen karitative »Schweigeminute (Traiskirchen)«.

eloui_JLASRS_21051030_

Eloui

JET LAG ALL STARS RADIO SHOW 20151030 oe1.orf.at Saedi + Renee Benson (c) Alexander-Ach-Schuh 3012

Renee Benson und Saedi in der Raststation Steinhäusl

JET LAG ALL STARS RADIO SHOW 20151030 oe1.orf.at Georg Franck, Robert Czepel (c) Alexander-Ach-Schuh 2985 Kopie

Georg Franck und Robert Czepel

JET LAG ALL STARS RADIO SHOW 20151030 oe1.orf.at Georg Franck, Rainer Elstner, Eva Wohlfarter, Robert Czepel (c) Alexander-Ach-Schuh 3039 Kopie

Georg Franck, Rainer Elster, Eva Wohlfarter, Robert Czepel vor der Raststation Steinhäusl

JET LAG ALL STARS RADIO SHOW 20151030 oe1.orf.at (c) Alexander-Ach-Schuh_2771_990x600

Eine Nacht im Oktober im Böhmischen Prater in Wien

oe1.orf.at_20151030_a_